ausführliche Buchbeschreibung

Patrick Graichen - Kommunale Energiepolitik und die Umweltbewegung
Die Rezension ist ein Service des BOXER - Infodienst: Regenerative Energie (www.boxer99.de)

direkter Link zur Bestellseite

Patrick Graichen:
KOMMUNALE ENERGIEPOLITIK UND DIE UMWELTBEWEGUNG. Eine Public-Choice-Analyse der "Stromrebellen" von Schönau. 2003.

Campus Verlag, Frankfurt. Mannheimer Beiträge zur politischen Soziologie und positiven politischen Theorie, Band 7. 315 Seiten, kartoniert
ISBN: 3-593-37352-1
39,90 EURO

 

Patrick Graichen - Kommunale Energiepolitik und die Umweltbewegung

Zum Autor:
Dr. rer.pol. Patrick Graichen hat die Arbeit im Jahr 2002 als Dissertation eingereicht. Er ist aktuell als Umweltökonom im Bundesumweltministerium tätig im Referat "Internationaler Klimaschutz, globale Umweltkonventionen".

Zum Buch:
Die wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Abhandlung beschäftigt sich mit der Frage, warum in politischen Entscheidungsprozessen sich manche Energieversorgungssysteme durchsetzen und andere nicht. Der Autor hat für diese Frage eine Entscheidung auf kommunaler Ebene beleuchtet und zur Analyse sowohl ein rein theoretisches Konzept (die Public-Choice-Theorie) als auch eine konkrete Fallstudie (die Stromversorgung der Gemeinde Schönau/Schwarzwald) herangezogen. Der "Fall" Schönau war dabei aus wissenschaftlicher Sicht in doppelter Hinsicht interessant, da einerseits ein Entscheidungsprozeß zu einem Einzelthema über mehrere Jahre entwickelt wurde incl. zweier Bürgerentscheide und andererseits sich eine Umweltinitiative in einer wirtschaftlichen Angelegenheit gegen ein bis dahin amtierendes Monopolunternehmen durchsetzen konnte.
Nach Einführung in Geschichte und heutige Rahmenbedingungen der Energiepolitik in Deutschland sowie theoretischen Ausführungen zur Entstehung von Umweltinitiativen geht das Buch auf die Akteure an energiepolitischen Entscheidungen auf kommunaler Ebene ein und stellt ihre grundsätzlichen Interessen und Handlungsoptionen dar. Das Kapitel über den Rent-Seeking-Contest, in welchem die Entscheidungsvariablen in mathematische Formeln eingesetzt werden, wird dem in dieser Hinsicht nicht wissenschaftlich vorgebildeten Leser weitgehend unverständlich bleiben. Den Hauptteil des Buches bildet die ausführliche Darstellung der Entstehungsgeschichte der Schönauer Stromnetzübernahme, der beteiligten Akteure sowie des Wahlkampfes zum Bürgerentscheid. Sehr interessant sind hier die häufigen Verweise und Anmerkungen zu strategischen Überlegungen und Maßnahmen der Akteure in der jahrelangen Auseinandersetzung. Abschließend werden die Erfolgsfaktoren der Umweltinitiative von Schönau klar herausgearbeitet und auf dieser Basis sowie dem Abgleich mit den vorangestellten Theorien grundsätzliche Thesen formuliert, unter welchen Bedingungen Umweltaspekte in kommunalen Entscheidungen erfolgreich sein können.

(Copyright: BOXER - Infodienst: Regenerative Energie, zum Impressum)

Diese Seite stellt lediglich eine Buchbeschreibung dar. Sämtliche kaufmännischen und rechtlichen Angaben und Bedingungen (unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), Angaben zum Datenschutz, Lieferbarkeit, Zahlungsmöglichkeiten, Zustellvarianten, etc.) finden Sie in der Bestell-Abteilung unserer Buchhandlung. Sie gelangen direkt auf die Bestellseite dieses Buches und müssen nicht erneut suchen.

direkter Link zur Bestellseite